Der Thai-Basilikum eignet sich, wie der Name schon verrät, vor allem für thailändische aber auch andere südostasiatische Gerichte. Der leicht süßliche Geschmack der violett angehauchten Blätter erinnert an eine Mischung aus Anis und Lakritz. Auffällig sind die Planzen durch ihre lila Blüten und ihrem dunkelvioletten Stängel. Beim Verwenden des süßen Basilikums beim Kochen sollte man darauf achten, dass man die Blätter erst zum Schluss dem Gericht beifügt. 

 

Der mehrjährige, wenn auch nicht besonders langlebige Thai-Basilikum sollte an sonnigen und warmen Standorten kultiviert werden. In der Kräuterspirale pflanzt man ihm am besten etwas windgeschützt in der mediterranen Zone. Ansonsten ist er relativ pflegeleicht. Der Boden sollte einen mittleren Nährstoffgehalt aufweisen und gleichmäßig feucht gehalten werden - Staunässe unbedingt vermeiden! Der Thai-Basilikum eignet sich, wie sein Verwandter, hervorragend für eine Mischkultur. Er soll sogar die weiße Fliege und Mehltau eindämmen. 

 

Voranzucht: Anfang April bis Mitte Mai

Aussaat / Pflanzung im Freiland: Anfang Mai bis Mitte Juni

Ernte: Mitte Juni bis Mitte September

 

Tausendkorngewicht (TKG): 1,05g

Portionsinhalt: 0,7g

 

Die Firma ReinSaat aus Österreich vemehrt seit 1998 samenfeste Sorten für den professionellen und den privaten Gebrauch. Bei der Vermehrung werden keine Hybride oder gentechnisch manipuliertes Saatgut eingesetzt. Durch die Demeter Zertifzierung unterliegen sie strengen Richtlinien. Bei der Züchtung wird ein hoher Wert auf Qualität gelegt, das zeigt sich in Aroma, Aussehen und Geschmack. Außerdem setzen sie sich für die Erhaltung von alten Sorten ein. 

Thai-Basilikum Bio

Artikelnummer: 600106
3,10 €Preis
    • RSS-Feed
    • Facebook
    • Instagram

    © 2020 by PermaStart UG (haftungsbeschränkt)

    Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt